Praktikum im Hotel Dolomitengolf in Lavant

Schülerinnen der 3 FSH absolvierten im Rahmen des Praktischen Unterrichtes Betriebs- und Haushaltsmanagement ein Praktikum im Dolomitengolf Hotel & Spa in Lavant. In den Bereichen Etage, Küche und Service wurden sie von den jeweils Verantwortlichen – Hausdame Susi Kleinlercher, Küchenchef Romed Steiner und Restaurantleiter Florian Steiner sehr gut eingeführt und betreut. Ein Praxistag außer Haus ist etwas „Besonderes“ – waren sich alle einig. Neben dem Einblick in den Arbeitsablauf in einem Hotelbetrieb lernten die Schülerinnen vor allem, dass es wichtig ist, mit Freude, Fleiß und Engagement an die Arbeit zu gehen.

Tag der offenen Schule

Der Tag der offenen Tür an der LLA-Lienz ist wieder vorbei. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler, Eltern, Absolventen und Bekannte erkundigten sich, was an der LLA-Lienz los ist. Sie haben sind in den Werkstätten, den Schulklassen und in den Internaten informieren lassen. Unsere Schülerinnen und Schüler haben auf allen Stationen eine „gute Figur“ gemacht. In den nächsten Wochen werden die Schülerinnen und Schüler in den vierten Klassen der Hauptschulen die Entscheidung treffen, welche Schule sie nächstes Jahr besuchen werden. Für viele sind die Informationsabende in den Hauptschulen und die Tage der offenen Tür wichtige Entscheidungsgrundlagen.

Philipp Gstinig - Auszeichnung von der ARGE Meister

Der "Meisterabsolvent" der LLA-Lienz Philipp Gstinig wurde von der ARGE Meister im Rahmen der Bundestagung ausgezeichnet. 

Die 18 besten Meister aus den Bereichen Forst-, Land- und Bienenwirtschaft, Garten- und Weinbau sowie Betriebs- und Haushaltsmanagement wurden am 7. November 2012 in der LK Steiermark präsentiert. Mittlerweile sind es österreichweit 30.000 Meister aus allen Sparten, die als Vertreter ihres Fachbereiches sowohl im Betrieb als auch nach außen Führungs- und Verantwortungsposition übernehmen. Die im Rahmen der Bundestagung wiedergewählte Bundesobfrau  Daniela Fabianek sieht die neuen Meister als starke selbstbewusste Persönlichkeiten, deren Lernprozess auch mit dem Meister nicht abgeschlossen ist. Sie wünschte den Ausgezeichneten keine ruhigen Zeiten, sondern Zeiten die herausfordern um mit offenen Augen und Ohren nach außen auftreten.

Die Meisterausbildung an der LLA-Lienz hat einen hohen Stellenwert und wir freuen uns über diese Auszeichnung!

Wir gratulieren unserem Philipp!

Aktionstag Fit 4 Life

Die Sozialversicherungsanstalt der Bauern hat im Jahr 2011 eine umfassende Befragung über das Ernährungs-, Bewegungs- und Substanzkonsumverhalten, sowie zu den Themen Unfälle und subjektives Gesundheitsempfinden durchgeführt. Die Erhebung erfolgte durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SVB. Es wurden zwei separate Befragungen durchgeführt. Die 11- bis 18-jährigen Jugendlichen (4.202 Auswertungsbögen) wurden schriftlich befragt, die Informationen über die 3- bis 10-jährigen Kinder (1729 Auswertungsbögen) hingegen von den Eltern erfragt. Um die Ergebnisse der Öffentlichkeit und der Zielgruppe (Kinder und Jugendliche) zu transportieren, fand an allen Tiroler Landwirtschaftsschulen der „Aktionstag – Fit 4 Life“ statt. Schülerinnen und Schüler der Fachschulen für Land- und Hauswirtschaft haben dabei einen „Stationenbetrieb“ absolviert. Die Ergebnisse der umfassenden Studie können somit zielgruppengerecht den Schülerinnen und Schülern erklärt werden. In den „Miniworkshops“ ging es vorwiegend um Bewusstseinsbildung. Jugendliche sollen erkennen, wie sie ihre Gesundheit und ihr Sicherheitsbewusstsein selbst beeinflussen und steuern können.

In den Stationen wurde den Themen Ernährung, Bewegung, Sicherheit und Gesundheit besonderes Augenmerk geschenkt. 

Die Form der Präsentation der Studienergebnisse stellte zusätzlich eine moderne pädagogische Unterrichtsform dar. Neben der Sozialversicherungsanstalt der Bauern betreiligten sich die Polizei, das Rote Kreuz Lienz und Schule am Bauernhof an dieser interessanten Information.

LLA-Lienz bekommt Tiroler Honiggütesiegel 2012

Der Landesverband für Bienenzucht in Tirol möchte mit diesem Zertifikat auf die hohe Qualität des Tiroler Honig aufmerksam machen. Die eingesandten Proben werden unter anderem auf Wassergehalt, Sauberkeit und Invertaseaktivität geprüft. Diese ist primär ein Gradmesser für die Naturbelassenheit des Honigs. Unsere Schule mit Imkerin Sigrid Ortner freut sich heuer bereits zum 3. Mal in Folge diese Auszeichnung zu erhalten.

Exkursionen Nationalpark Hohe Tauern

Im Rahmen des Partnerschaftsabkommens zwischen der LLA und dem Nationalpark Hohe Tauern besuchten die ersten Klassen der Fachschule für Landwirtschaft das Nationalparkhaus in Matrei und die Sonderausstellung im Kesslerstadel. Am Nachmittag stand der Weg der Sinne in Virgen (Virgener Feldfluren) und eine kurze Wallfahrt in der Kirche Maria Schnee in Obermauern auf dem Programm. Zwei Nationalparkranger begleiteten die Schüler den ganzen Tag und liesen so durch ihr kompetentes Wissen den Ausflug zu einem Erlebnis werden.

Betriebsausflug 2012

Der heurige Betriebsausflung führte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LLA-Lienz bei herrlichem Wetter zu den Umbalfällen. Wie bekannt wurde zwischen der Landwirtschaftlichen Lehranstalt Lienz und dem Nationalpark Hohe Tauern für die Pilotphase von 2012 bis 2014 ein Partnerschaftsvertrag abgeschlossen. Ziel ist es, den Nationalparkgedanken verstärkt in den Unterricht einzubeziehen. Michael Berger und Emanuel Egger von Nationalpark begleiteten uns auf der Wanderung zu den Umbalfällen und machten durch ihre kompetenten Erklärungen den Tag zu einem Erlebnis.

 

Verdienstmedaille des Landes Tirol

Unser Herr Direktor Dipl.-Ing. Alfred Hanser wurde am Hohen Frauentag, dem 15. August 2012,  mit der Verdienstmedaille des Landes Tirol ausgezeichnet.

Das Land Tirol hat damit die jahrzehnte lange Arbeit für die bäuerliche Jungend Osttirols und seinen Einsatz für die Landwirtschaftliche Lehranstalt Lienz gewürdigt. Direktor Hanser ist Bezirksobmann des Forum Land in Osttirol und setzt sich dafür ein, dass das Leben am Land auch weiterhin attraktiv bleibt und dass es funktionierende Wirtschaftsräume gibt. Wirtschaft bedeutet Arbeitsplätze, Infrastruktur und Lebensqualität für die Menschen im ländlichen Raum.

 

Mit der Verdienstmedaille ausgezeichnet wurde auch Frau Chrstina Hofer für ihre Verdieste um die Tiroler Bäuerinnenorganisation. Sie war viele Jahre Beraterin bei der Bezirkslandwirtschaftskammer Lienz.

Wir graturlieren herzlich!

 

Meisterbriefverleihung LLA-Lienz

In einer würdigen Feier konnten der Präsident der Landwirtschaftskammer Ing. Josef Hechenberger und Ök.-Rat Friedl Schneeberger an 3 Frauen und 23 Männer die Landwirtschaftsmeisterbriefe überreichen. Mit viel Einsatz und Fleiß schlossen 8 mit ausgezeichnetem Erfolg 12 mit gutem Erfolg und 6 mit Erfolg die 360 Stunden dauernde Ausbildung ab und bewältigten in bestaunenswerter Weise die Abendschule – jeweils 4 Unterrichtsstunden ab 19:30 Uhr - mit Beruf, Familie und Landwirtschaft. Die Anforderungen an die Ausbildung, die in guter Koordination der Tiroler Landwirtschaftsschulen mit der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der Kammer durchgeführt wird, sind in den letzten Jahren stark angestiegen. So müssen die TeilnehmerInnen neben der Buchführung ein Betriebskonzept bzw. einen Betriebsverbesserungsplan erstellen – bei diesem Kurs erstmals onlinie – und Arbeitszeitaufzeichnungen mit Zielformulieren machen, den Stoff des Fachunterrichtes lernen und in einem Projekt unter Beweis stellen, dass sie ein Thema gemeinsam erarbeiten und präsentieren können. Die Lernplattform Moodle war in diesem Lehrgang eine wichtige Möglichkeiten zur Unterstützung kooperativer Lehr- und Lernmethoden. Bei der Abschlussfeier, zu der die neuen Meisterinnen und Meister etwa 100 Verwandte und Bekannte geladen hatten, sagte Direktor Dipl.-Ing Alfred Hanser, dass die LLA-Lienz ganz stark bemüht sei eine aktuelle und fundierte Ausbildung anzubieten und das jetzt schon 90 Jahre mit steigendem Interesse tun kann. Klassenvorstand StR Ing. Thomas Sint bedanke sich bei für die gute und unterstützende Klassengemeinschaft und wünschte „seinen Schülern“ dass es ihnen gelingen möge, die Balance zwischen Zufriedenheit und Unruhe zu finden. Die Klassensprecherin Frau Mag. Dr. Jutta Gumpitsch, Bäuerin am Außerlercher Hof in Stronach bedankte sich bei der Direktion, beim Klassenvorstand, bei allen Lehrkräften aber auch bei ihren Kolleginnen und Kollegen und sagte an ihre Adresse gerichtet: Bleibt ein wenig verrückt. Wagt Dinge von denen ihr überzeugt seid, auch wenn sie im ersten Augenblick ein wenig absonderlich ausschauen. DANKE- dass wir zum Schluss alle begreifen durften, dass es das Wichtigste war, dass WIR ALLE ES GESCHAFFT HABEN.

>

 

Vorstandssitzung

Am Donnerstag, 24. Mai 2012 luden die Bundesvorstehung des Tiroler Bauernbundes und des Landesbauernrates im Südtiroler Bauernbund zu einer gemeinsamen Vorstandssitzung in die LLA-Lienz ein.

Nach der Begrüßung durch die Landesobmänner LH-Stv. Ök.-Rat Anton Steixner und Leo Tiefenthaler beschäftigte sich das Gremium mit folgenden Themen:

Flächensicherung, GAP-Schwerpunkte, Junglandwirte und Betriebsübergabe, Kommunikation für die Landwirtschaft.

DI Hermann Stotter und Gebietsbetreuer Ing. Thomas Steiner referierten über Naturschutz und Landwirtschaft im Nationalpark Hohe Tauern

Magnus Gratl und Direktor Dr. Siegfried Rinner berichteten in einer Kurzpräsentation über die Aktion Dorf "Dorf ohne Leben" und des SBB Konzeptes gegen die Abwanderung

Seiten

Subscribe to LLA-Lienz RSS