Osttirol heute schreibt zum Tag der offenen Schule

Facharbeiterbriefverleihung - Abendschule

Die   29  Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachschule für Erwachsene erhielten im Rahmen einer würdigen Feier ihre Facharbeiterbriefe überreicht. LLA-Direktor Dipl.-Ing. Alfred Hanser gratulierte zum Erfolg - immerhin haben sehr viele mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen - und freute sich darüber, dass alle diese besondere Herausforderung Beruf, Familie, Landwirtschaftsbetrieb und Schule unter einen Hut zu bringen gut bewältigen konnten. Klassenvorstand Dipl.-Ing. Peter Suntinger bestätigte, dass im Kurs viel gelernt wurde und dass in der Erwachsenenbildung die Teilnehmer sich verändern wollen und neue Ziele und neue Wege suchen. Die Motivation diese Ausbildung zu absolvieren ist vielfältig z.B. Voraussetzungen für die Förderung, Quereinsteiger, die unerwartet Kontakt mit der Landwirtschaft bekommen, Interesse an der Erzeugung von hochwertigen Lebensmitteln. Grußworte an die neuen Facharbeiterinnen und Facharbeiter richteten die Tiroler Landesbäurin ÖR Resi Schiffmann, Kammerobmann ÖR Friedl Schneeberger, Bezirksbäurin Anna Frank und Landwirtschaftsmeister LA Martin Mayerl, der unter anderem ausführte, dass Erzeugung und Vermarktung landw. Produkte ein wichtiger Auftrag ist, damit den Bauern mehr Geld bleibt. Die beiden Klassensprecher Maria Bodner und Ing. Martin Riedler bedankten sich bei den Lehrpersonen und liesen den Schulalltag - vor allem im Praktischen Unterricht - wieder aufleben. Der "neue" Kurs mit  30  Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat begonnen, sodass in ca. einem Jahr wieder Facharbeiterbriefe an Erwachsene überreicht werden können. 

Toni Innauer redet und isst was Gscheit´s

Äpfelverkauf an der LLA-Lienz

Schon seit mehreren Jahren können Kunden in der Obstanlage der LLA-Lienz Äpfel selbst ernten. Heuer kamen besonders viele Kunden, die nach dem Motto der Verantaltung "knackig, saftig, gschmackig" Obst und Gemüse aus Tirol die Äpfel selbst pflückten. Geschätzt werden vor allem die Qualität und der Preis. Vor der Kassa bildete sich zeitweise eine Warteschlange, obwohl Johann Joas und seine Frau mit Hochdruck kassierten.

Facharbeiterbriefverleihung 2013

Im Rahmen einer würdigen Feier wurden an 65 Schülerinnen und Schüler die Zeugnisse und Facharbeiterbriefe überreicht. Direktor DI Alfred Hanser gratulierte den Absolventinnen und Absolventen und freute sich darüber, dass während der dreijährigen Ausbildung viel Wissen, Können und praktisches Tun vermittelt werden konnte. Theresa Mariacher stellte ihre Projektabeit vor, Michaela Unterweger und Thomas Guggenberger präsentierten Bilder aus den drei Schuljahren und zeigten neben dem Schulalltag die Vielfalt: z.B. Praktischer Unterricht, Exkursionen, Schulball, Sportveranstaltungen, verschiedene Feiern usw. In kurzen Grußansprachen gratulierten die Ehrengäste Ing. Christina Röck, Landw. Schulabteilung, Bezirksbäuerin Anna Frank, Landtagsabgeordneter Martin Mayerl und Bezirksbauernobmann Friedl Schneeberger den Absolventen. Den Dank der Eltern überbrachte Josef Fuchs aus Abfaltersbach.

 

Foto: Schülerinnen und Schüler mit einem ausgezeichneten Erfolg; die beiden Klassenvorstände Ing. Gertraud Mietschnig und Ing. Franz Ganeider, Fachvorstand Ing. Hannelore Frank; Direktor DI Alfred Hanser

 

ÖkR Friedl Schneeberger überreichte die Plakette "DER SICHERE BAUERNHOF" an 5 Betriebsführer:

Gerlinde und Alois Steiner, Matrei;    Bernhard Webhofer, Gaimberg;     Monika und Sebastian Brandstätter, Virgen;    Mag. Dr. Jutta und Mag. Josef Gumpitsch, Iselsberg;    Thomas Stotter, Oberlienz

 

.

Fachlehrer ÖkR Ing. Franz Ganeider

An seinem letzten Schultag vor der Pensionierung "zelebrierte" Ing. Franz Ganeider die schon zur langen Tradition gewordene Talbodenexkursion. Die Schüler der 1. Klassen der Fachschule für Landwirtschaft bekamen von ihrem Lehrer Franz Ganeider einen umfassenden Einblick in den Strukturwandel der Gemeinde Nikolsdorf und in die Geograhie rund um seine Heimatgemeinde. Schwerpukt war der professionelle Ackerbau wie ihn die Bauern betreiben. Silomais, Getreide, Wechselwiese und Kartoffeln um nur einige Beispiele zu nennen. Zum Abschluß genossen die Schüler an diesem heißen Sommertag noch "a Saftl" beim Gartenhäusl.  DANKE  FRANZ!

Weichkäse mit Gold ausgezeichnet

"LLA Käse vergoldet"

Zur 6. Kärntner Käse-, Joghurt- und Butterprämierung wurden am 17. April 2013 ca. 170 bäuerliche Milchprodukte eingereicht und geprüft. Erstmals nahm heuer auch die Landwirtschaftliche Lehranstalt Lienz daran teil.

Die Produkte wurden bakteriologisch untersucht und von einer 18 köpfigen Fachjury unter der Leitung von Molkereimeister Wolfgang Scholz sensorisch beurteilt. Einen Tag lang wurde verkostet, um aus den Spezialitäten die Sieger zu küren.

Gelüftet wurde das Geheimnis um die Preisträger  am 24. Mai bei der Prämierungsfeier in Villach.
Besonders freuen darf sich auch die LLA-Lienz:  Der Weichkäse in Öl wurde mit GOLD ausgezeichnet.
Mit großer Freude nahmen Fachvorstand Ing. Frank Hannelore und die Lehrerinnen aus dem Bereich Milchverarbeitung  Ing. Daniela Einhauer, Petra Fercher BEd und  Ing. Barbara Suntinger die Auszeichnung entgegen.

Zirka 10 000 l Milch werden jährlich im Praxisunterricht mit den Schülerinnen und Schülern zu verschiedenen Milchprodukten veredelt, die hauptsächlich im Schulbetrieb angeboten werden.

Redewettbewerb: LLA Lienz erfolgreich!

Das diesjährige Finale des Redewettbewerbes wurde im Sillpark Innsbruck ausgetragen. In verschiedenen Kategorien konnten sich die Jugendlichen entweder für eine „vorbereitete Rede“, eine „Spontanrede“, in der das Thema kurz davor gezogen wird oder dem „Neuen Sprachrohr“, bei dem bis zu vier Personen teilnehmen können unter Beweis stellen. Michaela Unterweger (LLA Lienz) wurde mit ihrer Rede zum Thema „Kirche – das dunkle Regiment“ zur Landessiegerin gekürt und darf Tirol beim Bundesredewettbewerb in Wien vertreten.  Weiteres erzielte Maria Heinz (LLA Lienz) von der Landjugend Huben in Osttirol den ersten Platz. Sie äußerte ihre Meinung zum Thema: „Redn wia oan da Schnobl gwochsn isch – Dialekte, heute noch in?“ Lukas Fuetsch (LLA Lienz) redete sich auf den dritten Stockerlplatz und darf ebenso wie Maria Heinz die LLA Lienz beim Bundesredewettbewerb der Landjugend Österreich im Burgenland vertreten.  Alina Sinn und Lea Bundschuh (LLA Lienz) wurden in der Kategorie „Neues Sprachrohr“ mit dem vierten Platz ausgezeichnet.

Weiteres wurde eine Osttirolerin zur Landessiegerin der Spontanrede - Liora Brunner vom BG/BRG Lienz.

Wir gratulieren allen Teilnehmer/innen sehr herzlich und wünschen für die Entscheidung beim Bundesredewettbewerb alles Gute.

 

Petra Fercher

Gesamttiroler Wettbewerb in Lienz

Hervorragend schnitten die Schüler der LLA-Lienz beim Gesamttiroler Fachwettbewerb für alpine Landwirtschaft ab. Simon Pondorfer, Simon Oppeneiger und Josef Wurnitsch erreichten in der Einzelwertung die ersten drei Plätze. Bei der Gruppenwertung hatte das Team 5 mit Hannes Reiterer, Salern bei Brixen, Jonas Insam Dietenheim bei Bruneck, Jakob Perthaler LLA-Weitau und Mathias Kratzer LLA-Lienz die Nase vorn. 8 Teams zu je 4 Schülern kämpften um Punkte und versuchten durch ihr Wissen und ihre praktischen Fähigkeiten möglichst gut abzuschneiden.

Alle 4 Tiroler Landwirtschaftsschulen (Imst, Rotholz, St.Johann-Weitau und Lienz), die Südtiroler Schulen Fürstenburg im Vinschgau, Salern bei Brixen und Dietenheim bei Brunek und die älteste Tiroler Landwirtschaftsschule aus San Michele stellten Teilnehmer für diesen Wettbewerb.

Auf 10 verschiedenen Stationen konnten jeweils 50 Punkte erreicht werden.

• Fütterung und Gesundheit der Milchkühe

• Handmelken am Gummieuter

• Tierbeurteilung

• Käsetest

• Erkennen von Gräsern und Samen

• Landtechnik – Wartung und Teileerkennung

• Unfallverhütung

• Radmontage

• Waldwirtschaft-Entastung

• Baumartenbestimmung

Da der Wettbewerb  unter dem Motto "CARPE DIEM"  stand, konnte Direktor Dipl.-Ing. Hanser an die besten drei Teams Uhren überreichen, die in der Werkstätte Metall hergestellt wurden. Den schwungvollen Rahmen für die Preisverteilung stellte die Schülermusikkapelle unter Leitung von FOL Peter Außerlechner.


 

Bezirksredewettbewerb - LLA-Lienz stellt Sieger!

Mit großem Erfolg schnitt die LLA beim Bezirksredewettbewerb am 18. April in der Tiroler Fachberufsschule Lienz ab.
Mit ihrer Rede zum Thema „Kirche – das dunkle Regiment“ gewann Michaela Unterweger aus der 3FSH in der Kategorie Mittlere Schulen. Ebenfalls auf den obersten Stockerlplatz kamen Lea Bundschuh und Alina Sinn (1bFSH) in der Kategorie Neues Sprachrohr. Mit einem pointierten Streitgespräch brachten sie die typischen Konflikte zwischen Mutter und Tochter überzeugend dar.
Mit Anna Angermann und Selina Seiwald (1aFSH) mit ihrem gemeinsamen Beitrag zum Thema „Pferdefleischskandal“ sowie Regina Ortner und Sophie Steiner (beide 2bFSH) in der Kategorie Spontanrede war die Teilnehmerzahl aus der LLA so groß wie noch nie.

Wir gratulieren den Gewinnerinne recht herzlich und wünschen ihnen alles Gute und viel Erfolg, wenn sie am 14. Mai in Innsbruck beim Landesredewettbewerb den Bezirk Osttirol und die LLA Lienz vertreten.

Seiten

Subscribe to LLA-Lienz RSS