Redewettbewerb – Leo Rogl 1bFSL wird Bezirkssieger

Am 7. April 2016 fand der Jugendredewettbewerb in der Wirtschaftskammer statt. Drei Schülerinnen und ein Schüler der LLA nahmen daran teil und maßen sich mit 13 anderen Jugendlichen aus den verschiedensten Schulen des Bezirkes.

Leonie Pargger (1aBHM) trat mit dem Thema „Mobbing” in der Gruppe der Mittleren Schulen an und wurde zweite.

Besonders freuen wir uns über den 1. Platz von Leo Rogl, der mit seiner Klassischen Rede „Meine Meinung zu Luxus“ einen kritischen Blick auf unsere Wegwerfgesellschaft wirft.
Er wird beim Landeswettbewerb am 4. Mai 2016 im Landhaus in Innsbruck den Bezirk Lienz und die LLA vertreten.

In der Gruppe Neues Sprachrohr schafften es Melissa Plößnig, Isabell Leiter, Leonie Pargger mit ihrem Thema „Auf der Flucht“ auf den 3. Platz.

Die Schulgemeinschaft gratuliert allen recht herzlich und wünscht Leo alles Gute in Innsbruck.

 

Dolomitenstadt.at schreibt:  https://www.dolomitenstadt.at/2016/05/06/redewettbewerb-ich-war-aufgereg...

 

LLA-Absolvent Patrick Mayr Lehrling des Monats

Die Kleine Zeitung schreibt:  http://www.kleinezeitung.at/k/kaernten/osttirol/peak_osttirol/4833439/St...

STRASSENTischler aus Strassen ist Lehrling des Monats August 2015

Der Lehrling des Monats August 2015 heißt Patrick Mayr. Bei einem Besuch in seinem Lehrbetrieb, der Franz Walder GmbH in Außervillgraten, gratulierte ihm Johannes Tratter. Der 19-jährige Tischlerlehrling Patrick Mayr aus Strassen kann stolz auf sich sein. Nachdem er die erste und zweite Berufsschulklasse mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss, wurde er nun von Vertretern des Landes, der Wirtschafts- und Arbeiterkammer und der Berufsschule als Lehrling des Monats ausgezeichnet.„Für mich ist es wirklich eine Ehre und ich freue mich sehr darüber. Das schafft immerhin nicht jeder“, sagt Mayr, der im dritten Lehrjahr ist. Von seinem Lehrbetrieb, die Tischlerei Walder in Außervillgraten, wird der angehende Tischlereitechniker, der die Lehre mit Matura einschließlich Unternehmerführerschein absolviert, besonders für seine Verlässlichkeit, Kollegialität, Pünktlichkeit und seinen Fleiß gelobt. Ausschlaggeben für die Auszeichnung war auch das freiwillige Engagement des Lehrlings im gesellschaftlichen Bereich. „Ich bin Mitglied der Landjugend, der Bundesmusikkapelle Strassen und der Freiwilligen Feuerwehr“, sagt Mayr.

KARINA HARTWEGER

 

 

 

Gesamttiroler Wintersporttag in Lienz

Der Wintersporttag aller landwirtschaftlichen Schulen Tirols  (Nord-, Ost-, Südtirol und der Landwirtschaftsschule San Michele bei Trient) wurde heuer bei guten äußeren Bedingungen und einer perfekten Stimmung in Lienz durchgeführt. Etwa 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren bei den verschiedenen Bewerben am Start. Die Langlaufbewerbe fanden in Lavant, die Schi- und Schnowboardrennen am Lienzer Hochstein und die Rodelrennen auf der Rodelbahn Kreithof in Tristach statt. Nach einem Mittagessen eröffnete um ca. 15:00 Uhr die schuleigene Musikkapelle im Mehrzwecksaal der LLA-Lienz die Siegerehrung. Durch die Teilnahme von SchülerInnen und Lehrkräften aus den verschiedenen Regionen Tirols wird die gemeinsame Zusammenarbeit in den Bereichen Jugend, Sport, Bildung und Kommunikation gefördert. Gesamtkoordination Prof. DI Peter Weiler.

Verlängerung der Partnerschaft mit dem Nationalpark Hohe Tauern

Auf Grund der positiven Zusammenarbeit zwischen der LLA-Lienz und dem Nationalpark Hohe Tauern in den vergangenen Jahren wird der Partnerschaftsvertrag verlängert. Schwerpunkte der weiteren Zusammenarbeit sind: Almweidepflege, Jagd- und Wildtierkunde, Klima- und Wasserhaushalt der Erde, Tourismus, nachhaltige Wirtschaftsweisen und Kreisläufe.

Eingebunden sind alle Lehrkräfte in einer jährlichen Fortbildung und der möglichen Teilnahme an den Seminaren des Nationalparks. Koordiniert werden die Programme an der LLA durch Ing. Einhauer Daniela für die Fachschule BHM und durch DI.Weiler Peter für die Fachschule für Landwirtschaft.

Die TT schreibt:  http://www.tt.com/panorama/natur/9341981-91/leben-von-und-mit-dem-naturp...

Die Kleine Zeitung schreibt:  http://www.kleinezeitung.at/k/kaernten/osttirol/4612133/Matrei-Lienz_Ein...

 

Tag der offenen Schule an der LLA-Lienz

Hunderte Besucher informierten sich am Tag der offenen Schule über das Bildungsangebot der LLA-Lienz. Besonders stark vertreten war die „Zielgruppe“ – Schülerinnen und Schüler die derzeit die Neue Mittelschule besuchen und überlegen im nächsten Schuljahr eine der beiden Fachrichtungen (Landwirtschaft oder Betriebs- und Haushaltsmanagement) an der LLA-Lienz zu absolvieren. Ein Besuchermagnet war das Schülerprojekt HOFLADEN. Die im Praktischen Unterricht hergestellten Produkte fanden reißenden Absatz. Ein weiterer Verkaufstag ist vor Ostern 2015 auf dem Lienzer Stadtmarkt geplant. Nach einem Besuch der Werkstätten und der neuen Schülerheime gab es für die meisten Besucher einen gemütlichen kulinarischen Teil im Speisesaal.

LLA-Lienz Absolventen als Landessieger ausgezeichnet

Die Wirtschaftskammer Osttirol gratulierte den Landessiegern des Lehrlingswettbewerbes 2014. Kom.-Rat. Günther Lamprecht freute sich darüber, dass die Osttiroler Lehrlinge bei den Wettbewerben immer im Spitzenfeld zu finden sind. Er danke den Lehrherrn bzw. den Ausbildungsleitern für ihren engagierten Einsatz in der Nachwuchsausbildung. Von den 9 jungen Herren, die bei der Ehrung anwesend waren, absolvierten fünf die 3jährige LLA-Lienz. Josef Strieder, Maria Luggau (Tischlerei Georg Kassewalder); Georg Wibmer, St. Johann i.W.  (Metalltechniker - Stadtgemeinde Lienz); Johannes Schneider, Kals  (Kraftfahrzeugtechniker  RGO); Josef Mair, Matrei (Hafner, Ofenbau Steinringer) Mathias Auer, Obertilliach (Tischlerei Wieser) Landesbester im 1. Lehrjahr. Wir gratulieren und wünschen weiterhin viel Freude im Beruf!

Klimaschule an der LLA-Lienz

Die Klimaschule des Nationalparkes Hohe Tauern gratuliert dem Teilnehmer Nummer 10.000 und ist somit eine Erfolgsgeschichte in der Umweltbildung. Anna Brugger gestaltete mit den Schülern der beiden 2. Klassen der LLA-Lienz einen Nachmittag im Rahmen des Projektes mit dem Regionalmanagement Osttirol - KÖPFCHEN BENÜTZEN - KLIMA BESCHÜTZEN. ORF-Tirol hat für die Sendung Tirol heute darüber einen stimmigen Beitrag gestaltet. Die Partnerschaft der LLA-Lienz mit dem Nationalpark Hohe Tauern geht heuer in das 3. Jahr und bereichert den Unterricht sowohl in der Fachrichtung BHM wie auch in der Fachrichtung Landwirtschaft. Der Beitrag von Redakteur Mag. Robert Hippacher kann in der TVthek "nachgesehen" werden.

Landarbeiterehrung

Im Rahmen einer schönen Feier gratulierten die Landwirtschaftskammer und die Landarbeiterkammer Tirol unserem Wirtschaftsleiter Peter Mietschnig und unserer Mitarbeiterin in der Küche Maria Warscher für 10jährige treue Dienstleistung im selben Betrieb. Eine gute Küche und ein perfektes Service schätzen die Schülerinnen und Schüler, wie auch die Gäste bei den verschiedenen Veranstaltungen. Wir schließen uns der Gratulation an und wünschen weiterhin viel Freude bei der Arbeit!

Almweidepflege im Kalser Dorfertal

2 Tage verbrachten die Schüler der 2.Jahrgänge zur Almweidepflege auf einer Nationalparkalm. Heuer zum ersten Mal im Kalser Dorfertal. Unterwiesen werden die Schüler in die richtige Schwendtechnik von Latschen , Zwergwacholder und Almrosen mit Hilfe des Maschinenringes Osttirol und den Almbesitzern.  Die Vertreter des Nationalparks Hohe Tauern erklärten uns den Unterschied zwischen Mager- und Fettweiden und den darauf vorkommenden Pflanzen. Es wurden Bodenprofile auf diesen Standorten gemacht um den Aufbau der Böden zu erforschen. Abgerundet wird das Programm mit der Erklärung  und Besichtigung der Besonderheiten der jeweiligen Alm. Hingewiesen werden die Schüler auch auf die möglichen öffentlichen Förderungen zur Bewirtschaftung von Almen und im Besonderen der umfassenden Förderung der Almen im Nationalpark Hohe Tauern. Geleitet und koordiniert werden diese Tage von FL DI.Weiler Peter

Gipfelkreuz Horischegg

Unser Absolvent Florian Kofler aus Sillian hat als Abschlussprojekt seiner Ausbildung als Kunstschlosser ein Gipfelkreuz gestaltet. Der junge Sillianer Künstler hat zusammen mit Freunden und Kollegen das Kreuz auf dem 2.552 m hohen Hornischegg errichtet. Der Gipfel ist sehr leicht in etwa 30 Minuten von der Sillianer Hütte aus zu erreichen. Anläßlich 125 Jahre Alpenverein Sillian wurde das neue Kreuz unter zahlreicher Beteiligung der Bevölkerung von Pfarrer Dr. Anno Schulte-Herbrüggen bei einer Bergmesse gesegnet. Der Sillianer Pfarrer freute sich in der Predigt darüber, dass die Jugend mit solchen Projekten ein starkes Zeichen des Glaubens setzt. Florian Kofler hat die Farben schwarz und hell ganz bewußt gewählt. Der helle Korpus des Gekreuzigten transportiert eine unglaublich lebendige Botschaft - so der Sillianer Pfarrer.

Fotos in der Fotogalerie

Seiten

Subscribe to LLA-Lienz RSS