Mobilitätswoche 2017

Vom 8. bis 12. Mai 2017 erfolgte im landwirtschaftlichen Schulwesen Tirols ein großer Schüleraustausch, an dem die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen der Tiroler und Südtiroler Schulen, aber auch der Schule in San Michele (Trient) teilnahmen. Aus vielen Spezialprogrammen konnten die SchülerInnen wählen: so z.B. Bienenwirtschaft, Obstbau und Obstverwertung, Urlaub am Bauernhof, Rodelbau, Forstwirtschaft, Pferdewirtschaft, Jagd und Fischerei, Maskenschnitzen…

Nach Lienz kamen 39 SchülerInnen und wählten die Programme sichere Holzernte, bäuerliches Handwerk, Alternativenergie, Landwirtschaft und Naturschutz. Neben vielen Exkursionen erfolgte in dieser Woche in Zusammenarbeit mit dem Verein Curatorium pro Agunto eine Führung auf historischem Boden und in Zusammenarbeit mit der Firma Revital ein landschaftlicher Pflegeeinsatz. Reicher an Wissen kehrten die Schülerinnen und Schüler wieder in ihre Schulen zurück - auch mit der Erfahrung, dass in ihrer Schule auch vieles gut klappt!

Stockerlplätze beim Redewettbewerb und HauswirtschaftsAward

3. Platz beim Landesredewettbewerb in Innsbruck

Bereits am 29. März fand im Kolpinghaus Lienz der Bezirksentscheid des Jugendredewettbewerbs statt. Veronika Wibmer (1aBHM), Leonie Pargger (2aBHM) und Magdalena Guggenberger (1bBHM) vertraten die LLA in der Gruppe Mittlere Schulen und zeigten mit ihrer Klassischen Rede Interesse an aktuellen und gesellschaftskritischen Themen. Magdalena Guggenberger konnte mit ihrer Rede „Brief an Donald Trump“ die Jury überzeugen und holte sich den Sieg. Damit qualifizierte sie sich für den Landesredewettbewerb, der am 26. April in Landhaus über die Bühne ging.
Ihre wortgewandte und sehr kritische Rede brachte ihr den dritten Platz auf Landesebene.

2. und 3. Platz beim Hauswirtschaftsaward in Bozen

Teamgeist, Organisations- und Arbeitsplanung, Kreativität und vor allem Fachkenntnisse in der Küche und im Service bewiesen die drei Teilnehmerinnen beim 9. HauswirtschaftsAward der Fachschulen für Betriebs- und Haushaltsmanagement in Haslach bei Bozen.
Alle zwei Jahre wird dieser Bewerb unter den Schulen Nord-, Ost- und Südtirols ausgetragen. Heuer vertraten Sabrina Maier (2bBHM), Leonie Pargger (2aBHM) und Waldburga Wibmer (2aBHM) die LLA Lienz. In zusammengelosten Dreierteams mussten die Schülerinnen des 2. Jahrgangs ein Muttertagsmenü zusammenstellen, dafür die entsprechenden Lebensmittel bestellen, das Menü kochen, einen festlichen Tisch decken, den Blumen- und Tischschmuck gestalten und das Menü den geladenen Gästen aus den Schulen, der Wirtschaft und Politik präsentieren. Dabei war nicht nur die Gesamtarbeitszeit  von 4,5 Stunden eine Herausforderung, sondern auch das Abstecken der Kompetenzen, die es galt im Team zu beweisen.
Leonie Pargger errang mit ihrem Team den 3. Platz, Waldburga Wibmer schaffte mit ihrem Team den 2. Platz und wird im November beim Bundesbewerb in Niederösterreich mit einer Schülerin aus Rotholz und Imst das Bundesland Tirol vertreten.

Die Schulgemeinschaft gratuliert recht herzlich zum Erfolg.

Schüler lernen verkaufen

Schülerinnen und Schüler der LLA-Lienz lernen verkaufen!

Eine "Super-Gelegenheit" hatten die Schülerinnen und Schüler am Wochenende vor dem Palmsonntag bei ihrem Auftritt auf dem Lienzer Stadtmarkt. Der Kontakt mit Kundinnen und Kunden ist eine besondere Herausforderung. Die einen wollen wissen woher die Rohstoffe für die Produkte kommen, andere welche Inhaltsstoffe verarbeitet wurden, ob das Brot aus Roggen- oder Weizenmehl herstellt wurde usw. Auch muss man als Verkäufer akzeptieren, dass manche Produkte sich wie "die warmen Semmeln" verkaufen und andere keine Käufer finden. Freundlichkeit und Konzentration ist gefragt - und Sorgfalt beim Umgang mit Geld.  Danke an alle Kunden, die die jungen Menschen bei ihren Aktivitäten so wohlwollend unterstützt haben -  Vielen Dank!

Kulturabend 2017 an der LLA Lienz

Zu einem schwungvollen und unterhaltsamen Abend lud die "Kulturabteilung" der LLA-Lienz Eltern, Verwandte und Bekannte ein. Die Musikkapelle unter Leitung von FOL Peter Außerlechner eröffnete den Abend und ließ den Speisessal mit Blasmusik "erzittern".  Der gemischte Chor, den FOL Andrea Köck-Sint leitet, begeisterte mit schmissigen Liedern und die beiden Solo-Sängerinnen bekamen großen Applaus. Die Theatergruppe, mit der Petra Fercher ein sehr spannendes und gefährliches Stück einstudierte, zauberte einen italienischen Krimi mit vielen Toten in drei Akten auf die Bühne. Es war sehr interessant zu verfolgen, mit welcher Freude und welchem Einsatz die Schülerinnen und Schüler ihr Können und ihre Talente den Eltern und Verwandten präsentierten.  Gratulation!

 

201 neue Facharbeiterinnen und Facharbeiter in Tirol

Die Landwirtschaftskammer schreibt:  Facharbeiterbriefverleihung in Innsbruck

https://tirol.lko.at/?+201-neue-Facharbeiterinnen-und-Facharbeiter+&id=2...

 

TIROL SKILLS

Die Absolventen der LLA-Lienz waren bei den diesjährigen Lehrlingswettbewerben, die von der Wirtschaftskammer durchgeführt werden,  erfolgreich. Wissen, Fleiß und Engagement sind wesentliche Grundlagen für eine berufliche Karriere.  3 Landessieger konnten während einer beeindruckenden Feier im Gymnasium Lienz ihre Auszeichnungen in Empfang nehmen. Mathias Auer Lehrbetrieb: Tischlerei Wieser; Florian Oblasser  Lehrbetrieb: Holzbau Unterluggauer und Florian Schnell Lehrbetrieb Raiffeisengenossenschaft Osttirol freuten sich über ihre hervorragenden Leistungen. Mehrere LLA-Absolventen erreichten 2. und 3. Plätze oder goldene Leistungsabzeichen. Wir gratulieren!

Absolvententreffen

Viele Absolventinnen und Absolventen kamen zum Jubiläumstreffen an die LLA-Lienz. Vor 40 bzw. 50 Jahren absolvierten sie die Schule und waren erstaunt wieviel sich seit dieser Zeit verändert hat. Ihr damaliger Religionslehrer und Erzieher Dekan i.R. Peter Mayr zelebrierte in der Herz Jesu Kirche die hl. Messe, die von den Lavanter Bläsern umrahmt wurde. Nach einer Besichtigung des gesamten Schuldorfes servierten Mädchen der Fachrichtung BHM ein köstliches Mittagessen. Die GenussSchule LLA hat sich zum Ziel gesetzt möglichst viele Lebensmittel im Lehrbetrieb bzw. in den eigenen Verarbeitungseinrichtungen zu erzeugen. Peter Mietschnig setzt das mit seinem Team um. Direktor DI Alfred Hanser und der Obmann des Absolventenvereins Mathias Reiter sprachen Grußworte. Viel Zeit war dann noch Anekdoten und Erfahrungen auszutauschen.

 

Abschlussfeier: Fachschule für Erwachsene

Im letzten Schuljahr wurden die „Schülerinnen und Schüler“ nach einem neuen, von der landw. Schulabteilung und der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der Landwirtschaftskammer, erarbeiteten kompetenzorientieren Lehrplan unterrichtet. Das war eine besondere Herausforderung für die Schulverwaltung, besonders aber für die beiden Klassenvorstände Ing. Barbara Suntinger und DI Peter Suntinger. Bei der Feier, die mit einem aus regionalen Lebensmitteln zubereiteten Essen begann, formulierte Direktor DI Alfred Hanser Gruß- und Dankesworte, speziell an die TeilnehmerInnen, für die der Schulbesuch neben Beruf, Familie und Landwirtschaft immer eine besondere Herausforderung ist. Die beiden Klassenvorstände freuten sich über den gelungenen Abschluss, besonders über die guten schulischen Leistungen und ermunterten ihre jetzt ehemaligen Schüler die Bekanntschaften und Freundschaften weiterhin zu pflegen und sich wieder zu einem Erfahrungsaustausch zu treffen. BB Michaela Pitterl und LA  Martin Mayerl überbrachten die Gratulation der Standesvertretung und ermutigten die Absolventinnen und Absolventen das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Bildung ist ein Schlüssel zum Erfolg. Solche Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg können neue Überlegungen zur Direktvermarktung, zur kooperativen Zusammenarbeit und zur Überlegung neuer Dienstleistungen sein. Die offizielle Facharbeiterbriefverleihung wird im Rahmen der agroalpin am 10. November 2016 in Innsbruck sein.

Die Absolventinnen der Fachrichtung BHM mit Klassenvorständin Ing. Barbara Suntinger und Gästen

Absolventen und Absolventinnen der Fachrichtung Landwirtschaft mit KV DI Peter Suntinger

Zeugnis- und Facharbeiterbriefverleihung

Traditionell beginnt die Zeugnis- und Facharbeiterbriefverleihung der LLA-Lienz mit einem Dankgottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche. Jean Paul Ouédraogo feierte mit den jungen Absolventen, ihren Eltern und den Lehrkräften die hl. Messe, die vom Schülerchor unter Leitung von Andrea Köck-Sint würdig umrahmt wurde. Direktor Alfred Hanser eröffnete die Feier im Mehrzwecksaal, begrüßte die Eltern mit ihren Kindern und die Ehrengäste. An 30 junge Damen der Fachrichtung Betriebs- und Haushaltsmanagement und an 45 junge Herren der Fachrichtung Landwirtschaft wurden die Zeugnisse und Facharbeiterbriefe überreicht. In drei verschiedenen Präsentationen wurde die Schul- und Internatszeit der letzten drei Jahre dargestellt. Der Obmann der Direktvermarkter Vizepräsident ÖR Anton Heritzer beglückwünschte die Schule zur Erreichung der Bundesgenusskrone und übergab an einzelne Schüler eine Urkunde als Erinnerung an diese tolle Leistung. HR Dr. Franz Krössbacher vom Amt der Tiroler Landesregierung, Bezirksbäuerin Michaela Pitterl, Ing. Konrad Kreuzer und LM Landtagsabgeordneter Martin Mayerl gratulierten den Absolventen zu den erbrachten Leistungen und wünschten viel Erfolg für die weiteren Berufswege - sei es in der Lehre oder in einer weiterführenden Schule. Die Klassenvorstände der vier Abschlussklassen Johanna Einhauer, Andrea Köck-Sint, Thomas Zwischenberger und Thomas Sint gestalteten als Höhepunkt des Festaktes die Zeugnis- und Facharbeiterbriefverleihung. Zum Schluss sprachen die Schülervertreter Maria Told und Elias Ortner Dankesworte.

Die Kleine Zeitung schreibt: www.kleinezeitung.at/k/kaernten/osttirol/peak_osttirol/5041398/Osttirol_...

Fotos aus der Kleinen Zeitung: www.kleinezeitung.at/k/kaernten/osttirol/5041421/Lienz_Facharbeiterbrief

 

Die Schülerinnen und Schüler, die die Ausbildung mit Auszeichnung abgeschlossen haben!

 

Absolventinnen Betriebs- und Haushaltsmanagement

 

Absolventen der Fachrichtung Landwirtschaft

 

Die Besten der Besten – LLA Lienz holt BundesGenussKrone nach Osttirol

Die 25 besten regionalen Spezialitäten, von der Lachsforellenroulade über den Erdbeernektar bis hin zum Rinderschinken wurden von Bundesminister Andrä Rupprechter mit der GenussKrone Österreich, der höchsten Auszeichnung für regionale Spezialitäten, prämiert. Die Landwirtschaftliche Fachschule Lienz überzeugte die fachkundige Jury in der Kategorie „Frischkäse aus Kuhmilch“ mit dem Topfenzauber Apfel. Die leichte, fruchtige Frischkäsezubereitung kann perfekt als Dessert serviert werden. „Herkunft und Regionalität werden für die Konsumentinnen und Konsumenten immer wichtiger. Sie schätzen die Kundennähe und das große Angebot bäuerlicher Direktvermarkter. Mit dem Konzept der Direktvermarktung, Gutes vom Bauernhof, der Genuss Region Österreich sind wir am richtigen Weg“, hob Bundesminister Andrä Rupprechter bei der GenussKronenGala im Marmorsaal des Bundesministeriums am 13. Juni 2016 hervor. Bereits bei der Landesgenusskronenprämierung am 24. Mai im Zillertal konnte die LLA mit drei Produkten den Landessieg nach Osttirol bringen. Mit dem Bärlauchaufstrich, den Pralinen im Speckmantel und dem Topfenzauber Apfel wurden drei Frischkäseprodukte mit der Landeskrone ausgezeichnet. Damit qualifizierten sich diese Produkte für den Bundesbewerb in Wieselburg. Dass der Topfenzauber Apfel das Rennen machte, freut Andreas Jestl (Schüler der Fachrichtung Landwirtschaft) ganz besonders, der in der Produktion maßgeblich beteiligt war. Die Verarbeitung und Veredelung der schuleigenen Kuhmilch ist ein Schwerpunkt in der Produktverarbeitung. Jährlich werden rund 20 000 Liter Milch im praktischen Unterricht mit Schülerinnen und Schüler beider Fachrichtungen zu Jogurt, Butter, Molkegetränke, Frischkäse und Frischkäseerzeugnisse, Weichkäse, Edelschimmelkäse sowie Schnittkäse verarbeitet. Die Landwirtschaftliche Lehranstalt als bäuerliches Bildungszentrum des Bezirkes sieht ihre Aufgabe nicht nur darin, den zukünftigen BetriebsführerInnen Fachkompetenzen zu vermitteln, sondern die Begeisterung  für das Handwerk zu wecken und ihnen innovative Ideen mit auf den Weg zu geben. „Hinter den hervorragenden Leistungen der Schule steht ein engagiertes Team mit den Fachlehrerinnen Petra Fercher und Barbara Suntinger, die es verstehen, die Burschen und Mädchen für diesen Fachbereich zu motivieren“, so Direktor DI Alfred Hanser, der besonders stolz ist. Denn die GenussKrone Österreich ist die allerhöchste Auszeichnung für regionale Spezialitäten und unter 327 eingereichten Produkten ausgewählt zu werden, ist eine Bestätigung für qualitativ hochwertige Veredelung.

Seiten

Subscribe to LLA-Lienz RSS