Anna Rogl gewinnt mit ihrem Team den Hauswirtschaftswettbewerb

Schülerinnen der Tiroler Fachschulen sind kompetent in Sachen Hauswirtschaft

Anna Rogl (3aBHM) gewinnt den Bundes-Hauswirtschafts-Award in Kärnten, gemeinsam mit Nadine Fessel von der Fachschule Zwettl, NÖ, und Andrea Gurschler von der Fachschule Kortsch in Südtirol. Die Landwirtschaftliche Fachschule Althofen in Kärnten organisierte heuer den Bundes-Hauswirtschafts-Award vom 11. – 12. November. Insgesamt 11 Teams in drei Kategorien – Meisterinnen, Schülerinnen der HBLAs und der Landwirtschaftlichen Fachschulen – traten als gelostes Dreierteam gegeneinander an. Die Gemeinschaftsaufgabe bestand darin, in zwei Halbtagen eine kompetenzorientierte praktische Aufgabe zu bewältigen. Unter Berücksichtigung der Saisonalität, der Regionalität und der Wirtschaftlichkeit mussten die Kandidatinnen und ein Kandidat für 6 Gäste ein Gourmetessen mit Kalkulation, Tischdekoration und Menüzubereitung bereiten. Besonderes Augenmerk wurde heuer erstmals auf die Sozial- und Personalkompetenzen gelegt. Ein Teamjuror stand dem Team während des gesamten Wettbewerbs zur Seite und beobachtete speziell die Zusammenarbeit der drei KandidatInnen. Das Ziel, die hauswirtschaftliche Profession und Bildung sichtbar zu machen und vor einer breiten Öffentlichkeit unter Beweis zu stellen, ging voll auf. Vertreter aus der Politik, den Landwirtschaftlichen Institutionen, der Wirtschaft und der Gastronomie waren sowohl unter den Juroren als auch unter den Festgästen anzutreffen.
Ein Highlight war die Moderation der Siegerehrung durch Fernsehstar Elisabeth Engstler, die mit Charme und Witz der Veranstaltung eine besondere Note gab. Wir gratulieren auch Stefanie Hausberger, FSBHM St. Johann zum 2. Platz und Claudia Trutschnig, FSBHM Rotholz, zum 3. Platz.